Eisbärenwanderung

Panorama

Eisbären unterwegs

Die Naturfreunde Möhlin sind wintertauglich. Dies beweisen sie immer am letzten Sonntag im Januar, wenn Rolf Schweizer zur traditionellen Eisbärenwanderung einlädt.

Möhlin, letzter Sonntag im Januar: Auf dem Bahnhofsperron wartet eine Schar warm eingepackter Menschen auf den Bummler nach Frick. Noch während sich die letzten fröhlich begrüssen heisst es „Der Zug kommt, alles einsteigen!“. Im Zug geht die Begrüssung weiter, einige sind noch etwas müde und sitzen ganz still da, während bei anderen schon das erste Gläsli Wein die Runde macht. In Frick angekommen stossen noch weitere Wanderer zu der Gruppe, welche nun aus über 30 Personen besteht und mit dem Postauto bis auf‘s Benkerjoch fährt. Dort angekommen geht es erstmal steil hinauf. Der eisige Untergrund fordert volle Konzentration, mitgebrachte „Schneeketten“ werden an Schuhen montiert, und auch die Wanderstöcke werden gerne gebraucht. Kaum auf der Höhe angekommen erwischt ein plötzlicher heftiger Windstoss zwei Hüte, welche nur dank mutigem Einsatz eines Mitwanderers wieder zu ihren Besitzen zurückfinden.

Nun geht’s gemütlich weiter, auf ebener Strecke und bald einmal im Wald, wo es auch nicht mehr so windig ist. Trotzdem ist es ratsam, auch mal ein Auge auf den Weg zu richten, denn immer wieder sind tückisch vereiste Stellen zu meistern. Bald schon kommt die Saalhöhe in Sicht, und mit ihr der allseits freudig erwartete Apéro, wie seit bereits 20 Jahren von Uschi und René Fischler vorbereitet und serviert. Jetzt mögen (fast) alle ein Gläschen Weisswein zum feinen Speckzopf oder Brot. Frisch gestärkt geht’s nun weiter in Richtung Kienberg, wo in einem Waldhaus eine heisse Suppe und ein Kuchenbuffet auf die müden Wanderer warten. Auch das Küchenteam um Andi und Marianne Hofstetter bekocht die Eisbärenwanderer nun schon seit 20 Jahren, und der Präsident der Naturfreunde, Daniel Metzger, verdankt diesen Einsatz mit einem kleinen Präsent.



20190127 133023
Andi Hofstetter, Uschi Fischler, Rolf Schweizer, René Fischler, Marianne Hofstetter und Präsident Daniel Metzger


Bald ruft Rolf Schweizer wieder zum Aufbruch, denn das Postauto in Wittnau wartet nicht. Also heisst es Jacken anziehen, Mützen und Hüte aufsetzen, Handschuhe an und Rucksack schultern. Das Wetter spielt mit, sogar einige Sonnenstrahlen kämpfen sich durch den wolkenverhangenen Himmel. Nach ca. einer Stunde und einigem Auf und Ab gibt’s den letzten Marschhalt: Rolf zaubert Brownies und Schnaps aus dem Rucksack, eine letzte Stärkung vor dem Abstieg nach Wittnau zur Bushaltestelle. Alle sind sich einig: Auch diese Eisbärenwanderung war wieder einmal ein voller Erfolg! Fotos und Infos zu den Aktivitäten der Naturfreunde findet man auf der Homepage: www.naturfreunde-moehlin.ch
  • 20190127 132551
  • 20190127 133020
  • 20190127 133333
  • 20190127 140037
  • DSCN1391
  • DSCN1392
  • DSCN1393
  • DSCN1395
  • DSCN1396
  • DSCN1397
  • DSCN1399
  • DSCN1400
  • DSCN1402
  • DSCN1407
  • DSCN1409
  • DSCN1410
  • DSCN1411
  • DSCN1416
  • DSCN1417
  • DSCN1419
  • DSCN1423
  • IMG-20190127-WA0004
  • IMG-20190127-WA0005
  • IMG-20190127-WA0006
  • IMG-20190127-WA0007
  • IMG-20190127-WA0008
  • IMG-20190127-WA0009
  • IMG-20190127-WA0010
  • IMG-20190127-WA0012
  • IMG-20190127-WA0014
  • IMG-20190127-WA0015
  • IMG-20190127-WA0016
282875
Besucher
logo
dummyIMG 9964 1IMG 9970 1IMG 9965 1IMG 9967 1IMG 9968 1IMG 9969 1IMG 9971 1